Wahl zum Bürgermeister 2021

Stadtentwicklung in Laatzen – Wir brauchen ein Konzept 2050

Die Geschichte unserer Stadt ist wertvoll für uns und unsere Kinder. Für die Zukunft müssen wir kulturelle Erinnerungen pflegen, bewahren und möglichst lange erhalten. Im Stadtgebiet gibt es diverse Gebäude, die hierbei eine Rolle spielen und auch für das gesellschaftliche Miteinander und als Treffpunkte genutzt werden könnten.

Ein Beispiel von vielen ist das alte Bahnhofsgebäude in Rethen (siehe Foto). Hier wären viele Nutzungsmöglichkeiten denkbar: Kulturzentrum, Heimatmuseum, Lokalitäten, Jugendtreffpunkte uvm.

Es wird die Aufgabe sein, solche Gebäude in eine ganzheitliche Stadtentwicklung mit einzubinden und je nach Haushaltslage und ggfs. mit Unterstützung von Vereinen und Unternehmern in die Umsetzung zu bringen. Auch das Thema Nachverdichtung und Hinterhofbebauung sollte mit in das Konzept einfließen. Hier sollten in vielen Ortsteilen die vorhandenen Möglichkeiten umwelt- und umfeldgerecht und bei Wunsch der Eigentümer ausgeschöpft werden können.

Darüber hinaus muss im Rahmen des Klimawandels mit Hilfe geologischer Gutachten festgestellt werden, ob und wie das Thema ‚Schwammstadt‚ in Laatzen tatsächlich umsetzbar wäre. Die in Laatzen bekannten Tonerden werden hier leider einige Hürden mit sich bringen, aber das Wasser muss in Zukunft bei uns bleiben und darf nicht nur über Kanäle und Gräben abgeleitet werden.

Es gibt viel zu entwickeln und zu gestalten. Ich bin bereit dafür und möchte das gemeinsam mit Ihnen und den Experten in der Verwaltung anpacken! Ich freue mich auf Ihre weiterführenden Ideen für Laatzen. Kommen Sie gern zu einem meiner Termine.

#einfachmalumsetzen

#seidabeiwählekai

#seidabeitreffenmitkai

#eggert.kai

#kaieggert